Hören

Aus Wiki 99 Stichwörter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hören ist die Fähigkeit, über das Ohr akustische Signale unter verschiedenen, auch erschwerten Bedingungen zu registrieren und auf Grund der Leistungen bestimmter Gehirnteile zu diskriminieren.

Hörverstehen und Hörstile

In der didaktisch-methodischen Fachliteratur wird der Begriff Hören fälschlicherweise sehr häufig gleichgesetzt mit dem Hörverstehen/verstehenden Hören, dem auf Grund notwendiger Verstehensleistungen auch die oft in der Fachliteratur zu findenden Unterscheidungen der Hörstile hinzuzurechnen sind wie

  • globales/extensives/kursorisches Hören (die hörende Aufnahme weniger Informationsteile einer Äußerung reicht aus zu deren allgemeinem Verständnis),
  • detailliertes/intensives/totales Hören (das Verstehen der Gesamtäußerung verlangt die Aufnahme aller Detailinformationen),
  • selegierendes/selektives Hören (nur Einzelinformationen werden nach Hörererwartung oder -interesse entnommen) oder
  • das zielgerichtete Hören (auf Grund von Aufgabenstellungen oder Hinweisen wird nur auf bestimmte Informationen geachtet).

Schulung des Hörens

Unbehindertes Hören ist Voraussetzung für Spracherwerb und Sprechleistungen sowohl in der Ausgangssprache als auch in Fremdsprachen. Dabei beeinflusst das ausgangssprachliche Hörsystem das Hören in der Fremdsprache. Daraus ergibt sich die Notwendigkeit zur Schulung der Wahrnehmung und Unterscheidung unter Berücksichtigung der Besonderheiten und/oder Schwierigkeiten von Ausgangssprache und Zielsprache. Eine solche Schulung führt von einer Einhörphase über das Hören und Imitieren (Nachsprechen) von Lauten – Silben – Wörtern – Satzteilen zu Sätzen und zusammenhängenden Äußerungen (Texten). Rhythmus, Akzent, Intonation und ggf. auch emotionale Betonung können dabei zugleich eingeübt werden.

Hörbehinderungen können nachgewiesenermaßen Spracherwerb und Sprechen negativ beeinflussen, wenn nicht gar verhindern. Dank neuerer neuro-physiologischer und medizinischer Erkenntnisse und Möglichkeiten lassen sich eine Reihe von Hörschädigungen unter bestimmten Bedingungen soweit aufheben, dass Hören und damit auch Spracherwerb wieder möglich werden.

Siehe auch

Hörverstehen

Weblinks

Bibliographie

Frerichs, Hajo H./ Neppert, Joachim M.: Grundlagen und Modelle für den hörgerichteten Spracherwerb. Hrsg. von Klaus Schulte. (Wissenschaftliche Beiträge aus Forschung und Praxis zur Rehabilitierung behinderter Kinder und Jugendlicher 42), Villingen-Schwenningen 1995.
Lehnhardt, E. / Bertram, B. (Hrsg.): Cochlea implant bei Kindern. Heidelberg/Berlin/N.Y. 1991.
Röver, Carsten: Computer und Internet zum Lehren und Lernen von Routinen. In: Zielsprache Englisch 29/1999/1, S. 23–25.