Methodik

Aus Wiki 99 Stichwörter
Wechseln zu: Navigation, Suche

Methodik untersucht und beschreibt das planmäßige Vorgehen in einem Arbeits- oder Forschungsgebiet. Die Ergebnisse werden häufig als Vorgehensweisen festgelegt und als “Methodik des ...” bezeichnet.

Methodik und Didaktik

Die Unterscheidung zwischen Methodik und Didaktik ist (leider) oft unscharf. Methodik ist im Allgemeinen der Didaktik nachgeordnet. Die Methodik sucht nach Mitteln und Wegen, didaktisch sinnvolle Ziele möglichst effektiv unter Nutzung u.a. pädagogischer, psychologischer, lernpsychologischer u.a. Vorgaben zu erreichen, die allerdings durchaus einem (historischen) Wechsel unterworfen sind. Vorrang wird sie dem einräumen, was sich für die jeweiligen Adressatengruppen zur Erreichung von Lernzielen im vorgegebenen organisatorischen Rahmen als das beste Verfahren, der beste Weg erweist.

Methodik des Fremdsprachenunterrrichts

Methodik des Fremdssprachenunterrichts beschäftigt sich mit dem WIE des Lehrens von Fremdsprachen. Sie gibt Hinweise zu Unterrichtsverfahren (Gliederung des Unterrichts, Unterrichtsformen etc.), zur Unterrichtsorganisation (Jahrgangs- und Leistungsstufen, Gruppen-/Kursunterricht, Stundenplanung usw.) zur Planung und Erstellung von Lehrmaterialien (Lehrwerk(en), Arbeitsblättern etc.) und Verwendung von Medien (Lehrbuch, Dia, Video usw.) unter Berücksichtigung der Rolle von Lernenden, Lehrenden, Lernstoff und Lernzielen.

Methodische Hinweise sollen und dürfen nicht als Rezepte angesehen werden, sondern nur als Angebot von Möglichkeiten zur effizienten Gestaltung des Unterrichts und zu unterrichtlichem Handeln.

Siehe auch

Methode, Methoden des Fremdsprachenunterrichts, Methodologie

Weblinks

Bibliographie

Bach, Gerhard (Hrsg.) et al.: Bilingualer Uinterricht. Grundlagen, Methoden, Praxis, Perspektiven. 2., überarbeitete und erweiterte Auflage. Serie Kolloqium Fremdsprachenunterricht.5., Frankfurt a.M. 2002.
Bach, Gerhard (Hrsg.) et al.: Die Aneignung fremder Sprachen. Perspektiven, Konzepte, Forschungsprogramme. Serie Kolloqium Fremdsprachenunterricht. 10, Frankfurt a.M. u.a. 2002.
Ferguson, Nicholas: Comprehension and production of the spoken language. In: IRAL 36/1998/4, S. 307–322.
Freudenstein, Reinhold: Fremdsprachenuntericht im Wandel der Zeiten. Über didaktische Theorien und schulische Praxis in den letzten 30 Jahren. In: Praxi, 50,2003,1, S.4-10.
Grotjahn, Rüdiger: Ausspracheunterricht: Ausgewählte Befunde aus der Grundlagenforschung und didaktischmethodische Implikationen. In: Zeitschrift für Fremdsprachenforschung, ZFF, 9/1998/1, S. 35–83.
Iluk, Jan / Witosz, Boüena: Die Sprachhandlung “Beschreiben” aus linguistischer und didaktischer Sicht. In: Fremdsprachen und Hochschule 1998/54, S. 32–43.
Kieweg, Werner: Die Rolle der Emotionen beim Fremdsprachenlernen. In: der fremdsprachliche Unterricht. Englisch, 37,2003,63, S.4-11.
Königs, Frank G.: Mehrsprachigkeit? Klar! Aber wie? Lernpsychologische, vermittlungsmethodischenund sprachenpolitische Dimensionen eines aktuellen Themas. In: Jahrbuch der ungarischen Germanistik, Budapest, Bonn, 2001, S.261-273.
Meißner, Franz-Joseph: Transfer aus der Sicht der Mehrsprachigkeit. In: Materialien DaF 65, Regensburg 2002, S.128-142.
Müller-Harter,Manfred: Offener Unterricht – ein Konzept der kleinen Schritte. In: Primarm 11,2002,32, S.49-53.
Müller-Harter, Manfred: Zur Praxis des Stationenlernens. In: Primar,11,2002,32, S.4-15.
Munsberg, Klaus-Simon: Bedeutung und Formen von Aussprascheschulung. In: Aguado, Karin/Riemer, Claudia (Hrsg.): Wege und Ziele. Zur Theorie, Empirie und Praxis des Deutschen als Fremdsprache (und anderer Fremdsprachen). Frestschrift für Gert Henrici zum 60. Geburtstag. Baltmannsweiler, 2001, S. 341-353.
Nünning, Vera/Nünning, Ansgar: Narrative Kompetenz durch erzählerische Kleinformen. In: Der fremdsprachliche Unterricht. Englisch. 37,2003,61, S.4-9.
Nürnberger Projektgruppe: Erfolgreicher Gruppenunterricht, Praktische Anregungen für den Schulalltag. Stuttgart u.a. 2001.
Pfeiffer, Waaldemar: Glottodidaktik als Wissenschaft. In: Aguado, Karin/Riemer, Claudia (Hrsg.): Wege und Ziele. Zur Theorie, Empirie und Praxis des Deutschen als Fremdsprache (und anderer Fremdsprachen). Frestschrift für Gert Henrici zum 60. Geburtstag. Baltmannsweiler, 2001, S. 63-76.
Piepho, Hans-Eberhard: Lerneraktivierunng im Fremdsprachenunterricht. „Szenarien“ in Theorie und Praxis. Hannover, 2003.
Rösler, Dietmar: Universitärer Anfängerunterricht außerhalb des deutschsprachigen Raumes. In: Deutsch als Fremdsprache 36/1998/1, S. 17–25.
Schreiber, Michael: Zur Methodik des Übersetzens im Fremdsprachenunterricht. In: Französisch heute, 33,2002,3, S.408-418.
Schreiter, Ina: Schreibversuche. Kreatives Schreiben bei Lernern des Deutschen als Fremdsprache. Themenvorschläge, Arbeitsempfehlungen und viele autenthtische Beispiele für phantasievolle Texte. München 2002.
Schröder, Konrad: Ein zukunftsorientierter Fremdsprachenunterricht braucht neue methodische Verfahren. In: Mitteilungen des Fachverbandes Moderne Fremdsprachen (FMF), Landesverbände Hessen und Thüringen, 11,2001,16, S.4-7.
Schweckendiek, Jürgen: Lernen Neuzuwanderer Deutsch als Fremdsprache oder Deutsch als Zweitsprache? In: Deutsch als Zweitsprache, 2002,4, S.14-16.
Sippel, Vera A.: Ganzheitliches Lernen im Rahmen der Simulation globale. Grundlagen -Erfahrungen- Anregungen. Tübingen 2003.