Diese Website nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich hiermit einverstanden.   Mehr Infos  

Themen aktuell
9. Oktober 2013

Lesetexte

Im Alltag baut sich der Leser sein Verständnis schrittweise auf: Er wird mit einem Text in einer bestimmten Situation, einem bestimmten Kontext (z. B. in einer Illustrierten, einem Buch, einem Anschlag am Schwarzen Brett usw.) konfrontiert, baut damit einen bestimmten Erwartungshorizont auf, erkennt im Allgemeinen im zweiten Schritt, um welche Textsorte es sich handelt und geht dann je nach Interesse in verschiedenen Stufen an die "Feinanalyse". Analog dazu sollte man auch im Unterricht vorgehen.

Im Allgemeinen steuert die Aufgabe zum Text den Leseprozess. Dabei sollten die Texte grundsätzlich zunächst still gelesen werden. Bei der weiteren Arbeit können die Schüler sich gegenseitig zu zweit oder in Gruppen unterstützen, ihr Kombinationsvermögen, ihre bisherigen Kenntnisse (z.B. über Wortzusammensetzungen, Internationalismen, Kontext usw.) einsetzen. Sie sollten zusammen überlegen, was die Bedeutung eines zentralen Ausdrucks sein könnte.