Diese Website nutzt Cookies, um das Nutzererlebnis zu verbessern. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich hiermit einverstanden.   Mehr Infos  

Themen aktuell
9. Oktober 2013

Schreibübungen

Schreibübungen kommen in unterschiedlicher Funktion vor:

  • Notizen dienen nur als Gedächtnisstütze im Unterrichtsablauf; sie müssen nicht grammatisch und orthographisch korrekt sein, da sie vor allem der Vorbereitung des Sprechens dienen, und brauchen vom Lehrer nicht korrigiert werden.
  • Einsetzübungen (PDF-Datei, 194 KB) zur Überprüfung des Hör- oder Leseverständnisses zielen auf die genaue Identifikation eines Wortes oder Ausdrucks. Zur Vermeidung von Unklarheiten oder Missverständnissen sollte eine Möglichkeit zur Korrektur gegeben werden (z.B. durch Tafelanschrift).
  • Arbeitsbuchübungen (PDF-Datei, 56 KB) mit eindeutigen Lösungen zielen auf die richtige grammatische oder lexikalische Form von Wörtern, die oftmals an die korrekte Orthographie gebunden sind. Sie können vom Schüler selbst durch den Lösungsschlüssel überprüft werden.
  • Übungen zur freien schriftlichen Gestaltung (PDF-Datei, 202 KB) dienen dazu, die Form gebräuchlicher schriftlicher Textsorten (Postkarte, Brief usw.) einzuüben. Eindeutige Lösungen sind hier nicht immer möglich. Nach Versuchen der Selbst- oder Partnerkorrektur sollte der Lehrer diese Übungen zumindest gelegentlich korrigieren, um dem Schüler größere Sicherheit und Vertrautheit mit den Sprachmitteln zu geben.